Wohnegbäudeversicherung Vergleich

Sich für die richtige Gebäudeversicherung zu entscheiden nicht einfach, schließlich ist das Angebot mit weit über 60 Anbietern nicht gerade überschaubar. Fest steht: Die Wohngebäudeversicherung ist für Hauseigentümer unverzichtbar. Vergleichen lohnt sich, denn die Tarife sind, was Leistungen und Preise angeht, sehr unterschiedlich. Alles was ein Verbraucher über die Wohngebäudeversicherung wissen muss, ist im folgenden Artikel kompakt zusammengefasst.

Vertrauen Sie beim eigenen Haus auf die Fachberatung unserer Experten. Gerne werden wir Ihnen eine kostenlose Risikoanalyse anfertigen. So können Sie sicher gehen, dass Ihre eigenen vier Wände auch im Versicherungsfall abgesichert ist. 

Gebäude muss separat versichert werden

Wohnegbäudeversicherung Vergleich

Wohnegbäudeversicherung Vergleich

Wichtig: Wer denkt, die Hausratversicherung übernimmt Schäden am Gebäude, der täuscht sich leider! Ein weit verbreiteter Irrtum, der für Versicherungskunden teure Folgen haben kann! Der Versicherungsschutz gilt – vereinfacht gesagt – nämlich nur für im Gebäude befindlichen Gegenstände. Doch keine Sorge: Eine günstige Versicherung für das eigene Heim zu finden, ist durchaus möglich – und zwar auch ohne Leistungseinbußen.

Jetzt vergleichen

Gebäudeversicherungen zahlen über 87 Milliarden aus

Ein Blick ins Archiv beantwortet die häufig gestellte Frage: Ist die Wohngebäudeversicherung notwendig? Wie Focus Money berichtet, hat sich die Zahl der Naturkatastrophen seit 1970 mehr als verdreifacht. Und auch die Auszahlungen der Versicherer sind kontinuierlich gestiegen und haben zuletzt über 87 Miliarden Euro erreicht. 2015 dürfte diese Summe ein neues Rekordhoch erreichen.

AnbieterLeistungen
VGH

  • Überspannungsschäden auf Grund von Blitz und Blitzschlag

  • Leitungswasser, Hagel, Sturm, Rohrbruch und Frost

  • Starkregen und daraus resultierender Rückstau

  • Elementarereignisse wie Erdbeben, Schneedruck und andere Elementarschäden

  • Mietausfall, Schadenabwendungs- und Schadenminderungskosten

  • Aufräumungs- und Abbruchkosten sowie Bewegungs- und Schutzkosten

WGV

  • Feuerversicherung (schützt bei Brand, Blitzschlag, Im- oder Explosionen)

  • Leitungswasserversicherung (Schäden durch Frost, sonstige Bruchschäden oder Leitungswasser)

  • Sturmversicherung (bei Hagel und Sturm)

Zürich

  • einer Feuerversicherung (Schaden, der durch Brand, Blitzschlag, Im- und Explosionen entsteht)

  • einer Leitungswasserversicherung (Leitungswasser, Frost und sonstige Bruchschäden)

  • einer Sturmversicherung (sichert alle Schäden infolge von Sturm und Hagel ab)

VHV

  • Leistungs-Update-Garantie als auch Ersatz zum Neuwert

  • Beitragsfreie Rohbauversicherung sowie Absicherung für kleine Nebengebäude wie Gartenhäuser, Gerätehäuser & Gewächshäuser, die sich auf dem Grundstück befinden

  • Aufräumungs-Kosten, Abbruch-Kosten, Bewegungs-Kosten und Schutzkosten

  • Mietverlust für Wohnräume als Rückreisekosten

  • Graffitischäden werden ebenfalls übernommen

  • Ein- und Zweifamilienhäuser inklusive Vandalismus und mutwillige Beschädigung Dritter

  • Schäden an und auf Grund von Fußbodenheizungen

Bewertungsvergleich von Versicherungsexperten

Sie Wirtschaftsexperten von Spiegel haben Bewertungen für verschiedene Versicherungen vorgenommen, die man als Hausbesitzer abschließen kann. Die Ratgeber des deutschen Nachrichtenmagazins kommen zum Schluss, die Wohngebäudeversicherung sei „sehr sinnvoll“. Schließlich können durch unvorhergesehene Ereignisse beträchtliche Schäden am Gebäude entstehen.

Welche Schäden am Wohngebäude übernommen werden

Doch welche Schäden am eigenen Haus werden durch die Versicherung überhaut übernommen? Zwar unterscheiden such die Angebote der verschiedenen Anbieter in vielen Details, grundsätzlich gilt der Schutz durch die Versicherung für folgende Risiken:

  • Feuer (auch Explosionen, z. B. durch Gas)
  • Sturm
  • Hagel
  • Leitungswasser
  • Blitz und überspannung

Vergleichsrechner helfen nur bedingt

Da jedes Haus anders ist und ein günstiger Preis nicht das alleinige Entscheidungskriterium ist, ist es zwar hilfreich online die verschiedenen Angebote der Anbieter zu vergleichen – eine ausführliche Beratung ersetzt dies aber nicht. Im Ernstfall sind schließlich ein guter Schutz und schneller und unkomplizierter Service wichtig. Kostenlos, unverbindlich und Tüv-geprüft kann direkt auf dieser Seite ein Wohngebäudeversicherung Vergleich vom Experten angefordert werden.

Wer nur auf den Preis achtet, zahlt am Ende drauf

Immer wieder ist leider von schwarzen Schafen zu lesen, die versuchen, die sich durch Tricks (z. B. im Formulierungen im Kleingedruckten) vor der Zahlung von Leistungen zu drücken. Daher sollte man nicht am falsche Ende sparen und nicht nur den Preis vergleichen! Dies hat sich auch das Deutsche Institut für Servicequalität auf die Fahnen geschrieben.

DISQ testet Leistungen und Service

Die Experten testeten im großen Wohngebäudeversicherung Vergleich 2014 auch die Qualität der Leistungen und die Höhe der Prämien. Untersucht wurden dabei die 13 wichtigsten Anbieter. Fazit der Tester: Für eine gute Versicherung des eigenen Hauses sollte man nicht unbedingt den billigsten Anbieter nehmen. Allerdings müssen gute Anbieter auch nicht teuer sein. Hier das ausführliche Ranking, bei dem die DEVK den ersten Platz erreichen konnte und somit an der Spitze steht bis der Testsieger 2015 gekürt worden ist.

DEVK ist Testsieger im Test 2014 (Stand 2017)

PlatzierungAnbieter
Platz 1DEVK
Platz 2Interlloyd
Platz 3VHV
Platz 4HUK Coburg
Platz 5ARAG
Platz 6Debeka
Platz 7Concordia
Platz 8Bruderhilfe
Platz 9Nürnberger
Platz 10AXA

Alle Versicherer mit Unterversicherungsverzicht

Erfreulich: Alle der angebotenen Versicherungen verzichteten auf die sogenannte Unterversicherungsklausel. Dabei würden bei einer zu niedrig gewählten Versicherungssumme die Schäden nur teilweise übernommen. Bei schwerwiegenden Schäden, zum Beispiel durch einen Brand, kann eine solche Klausel für den Besitzer eines Gebäudes trotz Versicherung den finanziellen Ruin bedeuten.

Aktueller Versicherungsvergleich von Franke und Bornberg

In Sachen Finanzen und Versicherungen gehört das Wirtschaftsmagazin Focus Money zu den wichtigsten Quellen für Verbraucher. Wer eine Versicherung wechseln oder neu abschließen will, findet hier Vergleiche, die in Zusammenarbeit mit renommierten Analysehäusern wie Franke und Bornberg durcheführt werden, so auch der folgende Vergleich von 2016. Auch hier können Sie den Wohngebäudeversicherung Vergleich machen.

Jetzt vergleichen

Wahrscheinlichkeit des Schadensfalls ist ein wichtiges Kriterium

Die Experten untersuchten dabei vor allem die Leistungen (Höhe sowie Bedingungen) die bei einem Schaden gezahlt werden. Der beste Versicherer mit der besten Leistung erhielt dabei 100 Punkte, derjenige mit der schlechtesten 0. In die Gewichtung floss mit ein, wie wahrscheinlich und teuer ein Schadensfall ist. Nicht alle Kunden brauchen die gleichen Leistungen, daher wurden zwei Rankings erstellt, eines für Basis- das andere für Top-Schutz.

Wie im Gebäudeversicherungen Testvergleich gewichtet wurde

Der Preis wurde dabei mit 25 Prozent, Leistung mit 75 Prozent gewichtet. Im Wohngebäudeversicherungs-Vergleich wurden Policen geprüft die auch Elementarschäden mit einschließen – dieser Baustein sichert zusätzlich auch Naturkatastrophen wie beispielsweise Überschwemmungen ab. Nicht für alle Immobilien ist dieser Baustein nötig, Versicherungsnehmer sollten daher genau überprüfen ob sie diese Versicherung brauchen.

Focus Money Vergleichstest – Basis Schutz

PlatzierungAnbieterBewertung
Platz 1BaslerNote 1,4
Platz 2InterloydNote 1,4
Platz 3RhionNote 1,4
Platz 4VHVNote 1,4
Platz 5EuropaNote 1,6

Bestenliste Top Schutz

PlatzierungAnbieterBewertung
Platz 1WaldenburgerNote 1,0
Platz 2DegeniaNote 1,1
Platz 3DomcuraNote 1,1
Platz 4InterriskNote 1,1
Platz 5HelvetiaNote 1,3

Persönliche Wohngebäudeversicherungs Vergleichsanalyse ist durch nichts zu ersetzen

Testergebnisse wie jene des DISQ und von Focus Money sowie die ein Preisvergleich mittels Wohngebäudeversicherung Vergleichsrechner stellen zwar eine wertvolle Orientierungshilfe dar, dennoch ist jede Immobilie anders – ebenso die Bedürfnisse der Kunden. Wer gut versichert sein möchte, sollte neben dem Studium der einschlägigen Presse auch eine individuelle und unabhängige Versicherunsgberatung in Anspruch nehmen.

Risiko hängt von vielen Faktoren ab

Wer einen Vertrag über eine Wohngebäudeversicherung abschließen will, wird vom Versicherer nach vielen verschiedenen Informationen zur Immobilie abgefragt. Denn der Preis richtet sich nach potentiellen Gefahren bzw. Risiken, denen das Gebäude ausgesetzt ist. Um diese richtig einschätzen zu können, brauchen die Versicherer unter anderem folgende Angaben, bevor es zum Abschluss kommt. Weiterführende Informationen immer auch unter www.gebaeudeversicherungs-konzepte.de.

Kriterien, die den Wohngebäudeversicherung Preis beeinflussen

  • Baujahr des Hauses, vor oder nach 1914 (Wichtig, damit der Wert der Immobilie ermittelt werden kann)
  • Energieversorgung: Strom oder Gas
  • Art der Heizung
  • Lage
  • Wohnfläche

Stiftung Warentest bewertet die Versicherung als „unerlässlich“

Auch wenn man bei der Gebäudeversicherung nicht unbedingt von einem Schnäppchen sprechen kann, kann einen der Verzicht auf die Wohnegbäude-Versicherung teuer zu stehen kommen: Schlimmstenfalls läuft die Baufinanzierung noch – der Kredit muss abbezahlt werden, obwohl die Immobilie unbewohnbar ist. Sich entsprechend zu versichern ist daher auf jeden Fall sinnvoll. Und so rät auch die Stiftung Warentest: „Für Hauseigentümer ist die Wohngebäudeversicherung unerlässlich. Denn Sturm, Feuer, Blitz, Hagel oder auch auslaufendes Leitungswasser können am Haus enorme Schäden hinterlassen. Neben einer Krankenversicherung und einer Hausratversicherung ist der Versicherungsschutz für das Wohngebäude eines der wichtigsten Absicherungen.

Wohngebäudeversicherungen Vergleichsberichte

Eine Wohngebäudeversicherung Vergleich ist für jeden Immobilienbesitzer Pflicht. Ohne Gebäudeversicherung droht schlimmstenfalls der finanzielle Ruin, denn viele Schäden werden sich auch mit viel Vorsicht nicht verhindern lassen können! In Kombination mit einer Hausratversicherung sind Hausbesitzer optimal geschützt – wer etwas Zeit investiert um die Tarife zu vergleichen, kann guten Versicherungsschutz zu einem fairen Preis bekommen.

Jetzt vergleichen