Gebäudeversicherung was ist versichert

Eine Gebäudeversicherung umfasst immer den Versicherungsschutz, Schäden an einem Haus zu übernehmen. Die Leistungen variieren unterschiedlich. Das hängt in den meisten Fällen von der jeweiligen Police oder dem Antragsteller selbst ab. Welche Schäden durch eine Gebäudeversicherung genau übernommen werden, erfahren Sie in den folgenden Zeilen.

Vertrauen Sie beim eigenen Haus auf die Fachberatung unserer Experten. Gerne werden wir Ihnen eine kostenlose Risikoanalyse anfertigen. So können Sie sicher gehen, dass Ihre eigenen vier Wände auch im Versicherungsfall abgesichert ist. 

Gebäudeversicherung – Was ist versichert

Gebäudeversicherung was ist versichert

Gebäudeversicherung was ist versichert

Was ist versichert, wird die erste Frage sein, die man sich stellt, wenn man eine Gebäudeversicherung abschließen möchte. Grundsätzlich ist dies eigentlich nur ein Oberbegriff für eine Sammlung einzelner Versicherungen. Mit zu einer Gebäudeversicherung gehören sollten unbedingt:

  • Feuerversicherung (bei Brand, Blitzschlag, Ex- und Implosionen)
  • Leitungswasserversicherung (Wasserschaden durch Rohrbruch, Frostschäden und sonstige Bruchschäden)
  • Sturmversicherung (bei Sturm und Hagel)

Gleichzeitig lässt sich über die Gebäudeversicherung, je nach Versicherer, auch noch ein Elementarschaden versichern, wo man sich ebenfalls wieder fragt, was ist versichert? Darin enthalten sind dann Schäden, die durch höhere Gewalt entstehen. Mit dazu gehören beispielsweise Erdbeben, Hochwasser, oder sonstige Schäden, die durch Naturkatastrophen entstehen können.

Gebäudeversicherungen – Was wird nicht versichert

In einer Gebäudeversicherung sind in der Regel keinerlei Schäden integriert, die innerhalb des Hauses entstehen. Kommt es beispielsweise zu Vandalismus oder Einbruch und Diebstahl, kommt hierbei als Alternative die Hausratversicherung zum Zug. Diese ist ebenfalls mit einer Versicherungssumme verknüpft, die für den Schaden genutzt werden kann. Beide Versicherungen selbst haben jedoch nichts miteinander zu tun und müssen unabhängig voneinander abgeschlossen werden.

Jetzt Gebäudeversicherungstarife vergleichen >

Die Kosten für eine Wohngebäudeversicherung

Nicht nur die Frage, was ist versichert, ist wichtig bei der Gebäudeversicherung. Ebenso sollte man abklären, wie hoch die Kosten ausfallen. Um diese zu berechnen, nutzt die Versicherung unterschiedliche Parameter, die folgendermaßen zusammengestellt werden können:

  • Art des Aufbaus
  • Dachungsform
  • Risikobelastung
  • Nutzung
  • Ausstattung

In der Regel wird bei der Frage, was ist versichert, auch geklärt, welche Kriterien eine Rolle spielen, um die Prämie zu berechnen. Manche Häuser stehen in einer Region, die sehr stark gefährdet ist, was Schäden angeht. Wenn beispielsweise das Haus an einem Hang steht, ist es risikobehafteter als eines, das auf einer flachen Ebene gebaut wurde. Ebenso spielt die Stadt, in der die Immobilie steht, eine Rolle. In Großstädten kann die Prämie also schon einmal etwas höher ausfallen. Hier gilt es, einen Vergleich hinzuzuziehen. Wichtig ist auch die Wertermittlung.

Vergleich der Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest unternahm zuletzt 2011 einen Test zur Gebäudeversicherung. Unterschiede wurden innerhalb der Tarife hauptsächlich für normale Tarife und jene für den öffentlichen Dienst gemacht. Hier sind die Top-Ergebnisse im Test, inklusive der im Jahr zu zahlenden Prämie:

Normaltarife:

AnbieterPreis
Huk24 (Basis) 175 Euro
Gothaer (WG(F))180 Euro
Helvetia (Basis Fest)180 Euro
Gothaer (WG) 181 Euro
Grundeigentümer (Schutz 45)184 Euro
DEVK (Komfort-N(F))189 Euro
Huk24 (Classic)194 Euro

Öffentlicher Dienst:

AnbieterPreis
Huk24 (Basis(ÖD))145 Euro
Huk-Coburg (Basis)160 Euro
Huk24 (Classic(ÖD))161 Euro
Helvetia (Basis Fest (ÖD))166 Euro
DBV (Alternativ)168 Euro
DEVK (Komfort-B(ÖD)(F))170 Euro
Huk24 (Classic Plus (ÖD))175 Euro

Ein individuelles Angebot anzufordern, ist immer hilfreich, da es sich bei der Gebäudeversicherung um eine sehr wandelbare Versicherung handelt, bei der man sich oft fragt, was ist versichert und was kann ich tun, wenn ein Schaden entsteht? Was ist versichert, wenn ein Schaden im Haus entsteht und was ist versichert, wenn höhere Gewalt ausschlaggebend war? All diese Fragen werden ebenfalls geklärt. Der Vergleich kann sehr hilfreich bei der Frage sein, was ist versichert?

Was ist versichert, wenn die Immobilie zerstört wurde

Wurde die Immobilie zerstört, kommt die Gebäudeversicherung in der Regel ebenfalls dafür auf, sofern der Schaden auf ein versichertes Risiko zurückzuführen ist. Um zu ermitteln, wie hoch die Versicherungssumme und somit die Auszahlung ausfällt, ist der gleitende Neuwertfaktor ausschlaggebend, ebenso wie die Wertermittlung, die nach dem Modell 1914 unternommen werden kann. Dabei handelt es sich um eine Formel, die speziell bei Gebäudeversicherungen zum Zug kommt und somit der Neubauwert vom Gebäude ermittelt werden kann.

Was ist abgesichert beim Gebäude

Die Frage bei der Gebäudeversicherung was ist versichert, tritt bei jedem auf, der eine solche Versicherung abschließen will. Im Versicherungsschutz inbegriffen sind häufig Schäden wie Sturm, Brand, Feuer und weitere Elemente. Die Leistungen sind je nach Versicherer sehr verschieden. Ein Schaden am Haus wird jedoch meistens ausgeglichen. Empfehlenswert ist es immer, einen Vergleich bei der Wahl einzubeziehen, um herauszufinden, was mitversichert ist. Denn was nicht versichert ist, wird für den Hausbesitzer bei einem Schaden auch nicht übernommen.

Jetzt Gebäudeversicherungstarife vergleichen >