VPV Wohngebäudeversicherung Vergleich

Die VPV Versicherungen mit Sitz in Stuttgart und Köln bieten zwei unterschiedliche Tarife im Vergleichsbericht der Stiftung Warentest. Getestet werden die Wohngebäudeversicherungen im Bereich Beitragsniveau und Leistungen. Direkte Testnoten werden im aktuellen Finanztest nicht vergeben, es erfolgt lediglich eine Darstellung der Leistungsumfänge. Wir blicken einmal hinter die Policen und prüfen Erfahrungen, Testergebnisse und Schadensabwicklung.

Vertrauen Sie beim eigenen Haus auf die Fachberatung unserer Experten. Gerne werden wir Ihnen eine kostenlose Risikoanalyse anfertigen. So können Sie sicher gehen, dass Ihre eigenen vier Wände auch im Versicherungsfall abgesichert ist. 

Keine Testnoten, aber Beitragsniveau wird untersucht

VPV Wohngebäudeversicherung Vergleich

VPV Wohngebäudeversicherung Vergleich

Die VPV Versicherungen bieten die beiden Tarife in der Bezeichnung Kompakt und Exklusiv. Das aktuelle Beitragsniveau des Stuttgarter Versicherungsunternehmens befindet sich im Durchschnitt. Im Vergleich können folgende Leistungen ermittelt werden:

  • Die Tarife bieten Erstattung der Aufräumungs-Kosten, Abbruch- und Schutzkosten
  • Mit dem Haus- und Wohnungsschutzbrief werden Schäden durch Feuer, Sturm und Hagel, Leitungswasser und Elementargefahren versichert
  • Reparaturkosten werden innerhalb der Grenzen erstattet
  • Bei vollkommener Zerstörung des Gebäudes wird die gleitende Neuwertversicherung zu Tragen kommen
  • die Kosten umfassen auch „Architekten-, Konstruktions- und Planungskosten“
  • Das passende Sicherheitskonzept bieten die Tarife Exklusiv, Kompakt und Basis
  • Zusätzliche Schäden wie Wasseraustritt aus Wasserbetten / Aquarien, der Fußbodenheizung oder andere Mehrkosten können in der Kompaktvariante mit bis zu 25 000 € mitversichert werden

Mit den Exklusivtarifen sind auch höhere Entschädigungsgrenzen bzw. weitere Zusatzleistungen wie Mietausfall möglich.

Jetzt vergleichen

Erfahrungen mit den Bedingungen der VGB 62 & VGB 88

Die wichtigste Rechtsquelle im Rahmen der Wohngebäudeversicherungen ist das Gebäudeversicherungsrecht in den Paragraphen §§ 88ff des Versicherungsvertragsgesetzes, abgekürzt VVG. Die Versicherungsnehmer und Versicherungsgesellschaften haben die Regelungen der Allgemeinen Versicherungsbedingungen im gleichen Maßen zu beachten. Das betrifft auch die Regelungen der Wohngebäudeversicherungsbereich „VGB“. Der Zahlenzusatz gibt Aufschluss über das Jahr der Erstverwendung. So auch bei Wohngebäudeversicherungsbereich VGB 62 und Wohngebäudeversicherungsbereich VGB 88. Bei der VGB 88 handelt es sich um die Fassung des Jahres 1995.

Kompakt und Exklusivtarife

Im Tarif Kompakt als auch im Tarif Premium können die Versicherten mit der Versicherung aus Köln und Stuttgart weitere Zusatzleistungen vereinbaren. So bietet der Versicherer auch eine Gebäudeversicherung gegen Elementarschäden an. Elementarschäden sind Schäden in Form von Naturkatastrophen wie Erdbeben, Erdrutsch und Lawinen. Der beste Wohngebäude-Versicherer im aktuellen Finanztest ist die AXA Versicherung. Der Tarif Alternative bietet das beste Beitragsniveau aller Versicherungsunternehmen im Test. Der Versicherungsschutz einer Gebäudeversicherung erstreckt sich auf Leistungen, die sich am Äußeren der Wohngebäude befinden, für das Innere des Gebäudes gilt eine Hausratversicherung.

Weitere Anbieter bei uns finden Sie auch hier:

AnbieterLeistungen
VGH

  • Überspannungsschäden auf Grund von Blitz und Blitzschlag

  • Leitungswasser, Hagel, Sturm, Rohrbruch und Frost

  • Starkregen und daraus resultierender Rückstau

  • Elementarereignisse wie Erdbeben, Schneedruck und andere Elementarschäden

  • Mietausfall, Schadenabwendungs- und Schadenminderungskosten

  • Aufräumungs- und Abbruchkosten sowie Bewegungs- und Schutzkosten

WGV

  • Feuerversicherung (schützt bei Brand, Blitzschlag, Im- oder Explosionen)

  • Leitungswasserversicherung (Schäden durch Frost, sonstige Bruchschäden oder Leitungswasser)

  • Sturmversicherung (bei Hagel und Sturm)

Zürich

  • einer Feuerversicherung (Schaden, der durch Brand, Blitzschlag, Im- und Explosionen entsteht)

  • einer Leitungswasserversicherung (Leitungswasser, Frost und sonstige Bruchschäden)

  • einer Sturmversicherung (sichert alle Schäden infolge von Sturm und Hagel ab)

VHV

  • Leistungs-Update-Garantie als auch Ersatz zum Neuwert

  • Beitragsfreie Rohbauversicherung sowie Absicherung für kleine Nebengebäude wie Gartenhäuser, Gerätehäuser & Gewächshäuser, die sich auf dem Grundstück befinden

  • Aufräumungs-Kosten, Abbruch-Kosten, Bewegungs-Kosten und Schutzkosten

  • Mietverlust für Wohnräume als Rückreisekosten

  • Graffitischäden werden ebenfalls übernommen

  • Ein- und Zweifamilienhäuser inklusive Vandalismus und mutwillige Beschädigung Dritter

  • Schäden an und auf Grund von Fußbodenheizungen

Jetzt vergleichen
Die Aufteilung der VPV Wohngebäudeversicherung

Der Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit gründet sich bereits in 1827. Zur Gruppe gehören folgende Anbieter:

  • VPV Lebensversicherungs-AG: Lebensversicherung, Rentenversicherung
  • VPV Allgemeine Versicherungs-AG: Sachversicherungen wie Haftpflichtversicherung, Hausratversicherung, Unfallversicherung und eben der Gebäudeversicherung
  • VPV Vermittlungs-GmbH: Versicherungs- und Investmentprodukte (z.B. Bausparen, Krankenversicherung) über Kooperationspartner.
  • Vereinigte Postversicherung VVaG: Lebensversicherung, Rentenversicherung, Mitarbeiter von Postnachfolgeunternehmen

Weitere Auskünfte zu den Erfahrungen der Anbieter einer Gebäudeversicherung und Testergebnisse auch auf diesem Beitrag in Erfahrung zu bringen.

Kontakt zum Anbieter:
VPV Allgemeine Versicherungs-AG
Mittlerer Pfad 19
70499 Stuttgart
Deutschland
Tel.: 0711/13916000
Fax: 0711/13916001
http://www.vpv.de