GEBÄUDEVERSICHERUNG STURMSCHADEN

Wer ein eigenes Haus besitzt, wird sich immer für eine Gebäudeversicherung und Hausratversicherung entscheiden. Doch nicht immer ist klar, welche Schäden bei der Wohngebäudeversicherung durch Sturm übernommen werden. In den Folgenden Zeilen erläutern wir den Begriff Sturmschaden und was mit Ihrem Haus passiert, wenn es durch einen Sturm beschädigt wurden. Nicht immer muss das Haus direkt betroffen sein. Auch kann ein naheliegender Baum, der umgefallen ist, Verursacher sein.
Vertrauen Sie beim eigenen Haus auf die Fachberatung unserer Experten. Gerne werden wir Ihnen eine kostenlose Risikoanalyse anfertigen. So können Sie sicher gehen, dass Ihre eigenen vier Wände auch im Versicherungsfall abgesichert ist.

Beaufortskala der Sturmgeschwindigkeiten nach Knoten

  • 0 Windstille, Flaute 0 – <1
  • 1 leiser Zug 1 – <4
  • 2 leichte Brise 4 – <7
  • 3 schwache Brise 7 – <11
  • 4 mäßige Brise 11 – <16
  • 5 frische Brise 16 – <22
  • 6 starker Wind 22 – <28
  • 7 steifer Wind 28 – <34
  • 8 stürmischer Wind 34 – <41
  • 9 Sturm 41 – <48
  • 10 schwerer Sturm 48 – <56
  • 11 orkanartiger Sturm 56 – <64
  • 12 Orkan ≥ 64 ≥ 32,7

FENSTER BESCHÄDIGT BEI STURMSCHADENVERSICHERUNG

Obwohl Fenster zum fest verbundenen Teil des Gebäude gehören, sind diese nicht immer in der Police mitversichert. Daher sollte darauf geachtet werden, dass beim Punkt Sturmschäden Fenster mit erwähnt sind. Ist das nicht der Fall, muss eine separate Glasversicherung abgeschlossen werden, um dieses Schadensmodell ausreichend zu versichert. Wir raten daher die Verträge genau zu lesen.

Jetzt Gebäudeversicherungstarife vergleichen >

SONDERTHEMA TORNADO IN DER GEBÄUDEVERSICHERUNG MIT STURMSCHADENSCHUTZ

Tornados oder Windhosen kommen in Deutschland häufiger vor, als die meisten vermuten. Erst vor einigen Wochen wurden die Kleinstadt Bützow in Deutschland komplett verwüstet. Sturmschäden werden von der Versicherung erst dann übernommen, wenn die Windstärke Acht bestätigt wurde. Um auf der sicherer Seite zu sein, sollte neben Sturm auch Schäden durch Hagel mitversichert werden. Denn meist kommen diese Wetterphänomene zeitgleich auf. Werden durch Tornados Schornsteine oder Markisen abgetragen, sind diese meist in der Police mit eingeschlossen.

TERRASSE VERSICHERBAR IN DEN STURMSCHAEDEN GEBÄUDEVERSICHERUNGEN

Die Terrasse und dessen Überdachung ist inzwischen meist ein fester Bestandteil einer Immobilie. Selbst wenn sie später angebaut wird, müssen sie laut § 5 VGB 2010 (1914 ) versichert werden. Wichtig ist in diesen Fall nur, dass sie in der Police eingetragen bzw. erwähnt werden müssen. Ob eine Anpassung der Prämie erfolgt, hängt in diesem Fall von der jeweiligen Versicherung ab. Mehr zum Thema Wert 1914 erfahren Sie auch diesem Beitrag.

Die schlimmsten Stürme seit 1994

  • 27. Januar 1994: Der Wintersturm „Lore“
  • 2./3. Dezember 1999: Der Orkan „Anatol“
  • 26./27. Dezember 1999: Der Jahrhundert-Orkan „Lothar“
  • 28. Januar 2002: Mit Windgeschwindigkeiten bis 152 Stundenkilometern Orkan „Jennifer“
  • 26. Februar 2002: Das Orkantief „Anna“
  • 8./9. Januar 2005: Das Orkantief „Erwin“
  • 26./27. Oktober 2002: Mit Windgeschwindigkeiten von 183 Stundenkilometern Orkan „Jeanett“
SCHÄDEN DURCH BAUM UND WOHNGEBÄUDEVERSICHERUNG STURMSCHÄDEN

Nicht selten passiert es, dass durch einen Baum die Immobilie nicht unerheblich beschädigt wird. Oft entstehen hier Unsicherheiten, ob der Wohngebäudeversicherer die Kosten für die Reparatur übernimmt. Laut unserer Recherche ist es üblich, dass Versicherungen alle Schäden von Bäumen übernehmen. Ausnahme davor sind kranke Bäume, die ohne Sturm einfach umgestürzt sind. Hier wird keine Haftung (Schaden) von der Gebäudeversicherung übernommen.

BEI DACH BAUART BEACHTEN BEI DER STURMSCHADENPOLICE

Gerade wegen dem Dach sollte der Besitzer eine Wohngebäudeversicherung abschließen. Denn die Kosten für die Erneuerung eines abgedeckten Daches gehen schnell in die zehntausende Euro. Weiterhin ist es ratsam, eine Privathaftpflichjtversicherung, Haus-und Grundbesitzerversicherung mit abzuschließen. Diese übernehmen die Haftung an Dritten. Selbst dann, wenn die Windstärke acht“ nicht erreicht wurde.

WAS TUN WENN VERSICHERUNG IM STURMSCHADENTARIF NICHT ZAHLT

Nicht immer wird die Versicherung eine sofortige Regulierung der Schäden übernehmen. In einigen Fällen kann es passieren, dass eine Übernahme der Kosten abgelehnt wird. In diesen Fall, sollte jeder Versicherte in den Widerspruch gehen. Es ist hier hilfreich sich rechtlich beraten zu lassen um die berechtigte Forderung dennoch zu erhalten. Erfahren Sie auch mehr unter Gebäudeversicherung Konzepte.

Jetzt Gebäudeversicherungstarife vergleichen >