Gebäudeversicherung steuerlich absetzbar

Für viele Menschen ist die Anschaffung eines eigenen Hauses eine Form der Absicherung für das Alter. Daher ist es sinnvoll eine Gebäudeversicherung abzuschließen, um diese Investition zu schützen. In der Regel ist die Gebäudeversicherung jedoch nicht steuerlich absetzbar. Die Gebäudeversicherung in der Steuererklärung anzugeben, bringt jedoch nur in einigen Ausnahmefällen eine finanzielle Entlastung mit sich.

Erhalten Sie einen zugeschnittenen Versicherungsschutz, um Ihre eigenen vier Wände gegen sämtliche Schäden zu schützen.

Warum die Gebäudeversicherung nicht steuerlich absetzbar ist

Laut dem Gesetzgeber wird jede Privatperson, die mit einer Versicherung vorsorgt, vom Fiskus belohnt, da sie das Risiko verringert, irgendwann auf staatliche Leistungen angewiesen zu sein. Daher sind alle Personenversicherungen steuerlich absetzbar. Bei der Gebäudeversicherung handelt es sich allerdings um eine Sachversicherung, die das Eigentum und nicht die Person selbst absichert. Daher ist die Gebäudeversicherung nicht von der Steuer absetzbar.

Jetzt Gebäudeversicherungstarife vergleichen >

Wann die Gebäudeversicherung steuerlich absetzbar ist

Die Gebäudeversicherung ist lediglich dann steuerlich absetzbar, wenn Sie Ihre Immobilie selbst bewohnen und einzelne Zimmer beruflich nutzen. Diese Räume müssen jedoch vom Wohnraum klar abgegrenzt sein und überwiegend beruflich genutzt werden. In diesem Fall sind die Kosten für die Gebäudeversicherung anteilig für die Arbeitsräume von der Steuer absetzbar. Wenn sich die Immobilie in der Bauphase befindet, dann kann ein Teil der Kosten über die Steuererklärung zurückgeholt werden, insofern Sie eine Feuer-Rohbauversicherung abschließen und der Bau mit dem Ziel der Vermietung erfolgt.

Gebäudeversicherung für Unternehmen steuerlich absetzbar

Alle Nebenkosten können vonseiten der Unternehmen mit Immobilieneigentum geltend gemacht werden. In diesem Fall werden die Versicherungsbeiträge der Gebäudeversicherung zwar nicht direkt von der Steuer abgesetzt. Sie wirken sich vielmehr steuerbegünstigend in der Gewinn- und Verlustrechnung aus.

Einsparungsmöglichkeit: Gebäudeversicherung auf die Mieter umlegen

Da die Gebäudeversicherung in der Regel nicht steuerlich absetzbar ist, haben die Besitzer einer vermieteten Immobilie auch eine alternative Einsparungsmöglichkeit. In diesem Fall kann die Gebäudeversicherung auf den oder die Mieter umgelegt werden, da diese Versicherung gemäß § 2 der Betriebskostenverordnung zu den umlagefähigen
Versicherungen zählt.

Unternehmen können die Kosten steuerlich absetzen

Für die steuerliche Absetzbarkeit müssen gesetzliche Anforderungen erfüllt sein. In erster Linie müssen die versicherten Gebäude tatsächlich zum Betriebseigentum der Firma gehören. Dazu gehören beispielsweise Produktionsstätten, Büroräume oder Lagerhallen. Auf diese Weise können so die Unkosten für die Wohngebäudeversicherung als Aufwendungen verbucht werden. Somit wird der Unternehmensgewinn geschmälert.

Versicherungsart (§ 4, 5, 6 VersStG) Steuersatz
ab 1. Juli 2010
Steuersatz
2006
Allgemeiner Steuersatz 19,00 % 16,00 %
Feuer- und FBU-Versicherung 13,20 % 11,00 %
Feuerversicherung 13,20 %
Gebäudeversicherung mit Feueranteil 16,34 % 14,75 %
Gebäudeversicherung ohne Feueranteil 19,00 %
Hausratversicherung 19,00 % 15,00 %
Hausratversicherung mit Feueranteil 16,15 %
Sachversicherungen ohne Feueranteil 19,00 %
Unfallversicherung 19,00 %
Unfallversicherung mit Prämienrückgewähr 3,80 % 3,20 %
Krankenversicherung 0,00 %
Lebensversicherung 0,00 %
Rentenversicherung 0,00 %
Hagelversicherung 0,02 %
Seeschiffskaskoversicherung 3,00 % 2,00 %

Fazit Gebäudeversicherung steuerlich absetzbar

Für Privatpersonen und Mieter sind die Beiträge zur Gebäudeversicherung nicht steuerlich absetzbar. Eine steuerliche Absetzbarkeit ist auch nicht über die Einkommenssteuer möglich. Allerdings ist der Beitragsanteil für ein Arbeitszimmer steuerlich angesetzt. Vermieter haben außerdem die Möglichkeit, die Gebäudeversicherung über die Betriebskosten anzurechnen. Erfahren Sie hier, wie die Provinzial Versicherung in den Tests abschneiden konnte. 

Jetzt Gebäudeversicherungstarife vergleichen >